Newsletter abonnieren

Bitte E-Mail-Adresse eintragen
Schiffe > SMIET LOS

Festmacherboot SMIET LOS

SMIET LOS war 1965 das modernste Festmacherboot seiner Zeit. Das in fünf Sektionen unterteilte schwere Pinnenboot verfügte erstmalig über zwei wasserdicht zu verschließende Bereiche die als Auftriebskörper beim eventuellen Vollschlagen dienen. Der Schiffsbefestiger Max Meyn gab das schwere Arbeitsboot bei der Schiffswerft Hermann Zehbe in Hamburg mit der Baunummer 448 in Auftrag.

 

Über zehn Jahre war das Einsatzgebiet von SMIET LOS / Max Meyn II der Hamburger Hafen und die Unterelbe bis Bützfleth und Stade. Etwa 1975 kaufte es die Vertäungsgesellschaft FESTMA aus Bremen und betrieb es als FESTMA III bis zur Ausmusterung im Jahre 2000 am Standort Bremerhaven. Hier erweiterte sich das Einsatzgebiet sogar auf die Nordsee. Zuletzt übernahm ein privater Nutzer das betagte Pinnenboot und betrieb es in Bremerhaven für maritime Schulungszwecke, bis es im Herbst 2013 beim Leckschlagen eines Kutters, an deren Längsseite es vertäut lag, mit in die Tiefe gerissen wurde. 

 

Anfang 2014 gelang es dem heutigen Eigner die in Mitleidenschaft gezogene SMIET LOS nach bereits Jahre andauernden Verhandlungen endlich anzukaufen.

 

Auf dem Wasserweg wurde SMIET LOS im Schleppverband in zwei Tagen nach Hamburg verbracht. Im Winter 2014 konnte das Arbeitsboot dann mit Unterstützung zahlreicher Vereinsmitglieder des Museumshafens und nach historischen Maßstab durch die Zehbe-Brüder wieder Instandgesetzt werden.

 

Im April 2015 feierte SMIET LOS im Hamburger Hafen mit zahlreich geladenen Gästen ihren 50igsten Geburtstag. Ehrengast war die damalige Taufpatin.

 

Heute ist SMIET LOS das letzte fast vollständig im Originalzustand erhaltene Festmacherboot seiner Klasse, noch mit dem ersten 6,9 l Hanomag-Bootsmotor und BHS-Wendegetriebe.

Technische Daten

Bauhjahr, Ort, Werft 1965, Hamburg, Schiffswerft Hermann Zehbe
Schiffsgattung offenes Festmacherboot
Rumpf Länge 8,44 m
Rumpf Breite 2,81 m
Tiefgang 1,28 m
Verdrängung 9,9 t
Baumaterial und Bauweise Stahl, geschweißt und genietet
Antriebsmotor Hanomag D 941 W (44 kW bei 1.300 U/min)
Getriebe BHS HWR 42 (Untersetzung 2:1)
Propeller Gebr. Becker, Wedel, 700 mm Durchmesser
Eigner Archiv der Familie Hermann Zehbe

Kontakt zum Schiff:

Archiv der Familie Hermann Zehbe

E-Mail: kontor@fastmoker.de

> zur eigenen Website des Festmacherbootes SMIET LOS