Verein > Nachrichten

Tage der Industriekultur am Wasser; der Museumshafen Oevelgönne macht mit!

14-07-2015 16:33 von Heino Schlichting

Der Museumshafen Oevelgönne beteiligt sich mit seinen Kränen an den Tagen der Industriekultur am Wasser 2015

3. bis 4. Oktober 2015
Tage der Industriekultur am Wasser

 

Mit 350 Veranstaltungen in 124 Denkmalen an 60 Orten geht das erfolgreiche Kulturprojekt der Metropolregion Hamburg in die dritte Runde. Hafenanlagen, Schleusen und Schiffe, Leucht- und Wassertürme, Brücken und Mühlen, Fabriken und Kraftwerke geben am 3. und 4. Oktober Einblicke in die Welt der Industriekultur am Wasser.

 

Die Tage der Industriekultur am Wasser stellen erneut Denkmale der Industriegeschichte in der Metropolregion Hamburg vor, die bisher der Öffentlichkeit weitgehend unbekannt geblieben sind. Einen gemeinsamen Rahmen stellt auch diesmal die Technik her, die Wasser nutzt, Wasser beherrscht und am Wasser liegt.

 

Historische Industrieanlagen und -Museen öffnen sich dem Publikum mit besonderen Programmen: Führungen und Vorführungen, Besichtigungen und Mitmachaktionen erklären die historische Technik und Arbeitswelt.

 

Im Museumshafen Oevelgönne stehen die beiden Tage ganz unter dem Motto „Kräne in Aktion“. Hamburgs ältester Elektrokran von 1898, aus den Kindertagen der Elektrifizierung des Hafens, ist im Betrieb zu erleben. Die Hamburger Firma Kampnagel hatte diesen typischen Hafenkran 1898 gebaut. Bis 1989 war er am Rüschkanal in Finkenwerder für Strom- und Hafenbau im Einsatz. Auch der selbstfahrende, Schwimmkran HHLA I, heute „Karl Friedrich Steen“ war zu seiner Inbetriebnahme 1928 im Hamburger Hafen eine Innovation.

 

Erstmals beteiligt sind auch der Dampf-Eisbrecher Stettin, das Feuerlöschboot Repsold, oder der Lotsenschoner No 5 Elbe die im Hamburger Hafen liegen.

 

Unter den etwa 250 Veranstaltungen ist für alle Kultur-, Geschichts- und Technikinteressierten, genauso wie für Familien etwas dabei. Führungen und Vorführungen, Besichtigungen und „Denkmale in Aktion“ erklären die historische Technik und Arbeitswelt. Das Angebot ist so vielfältig wie die teilnehmenden Industrieanlagen.

 

Im Museumshafen Oevelgönne am Anleger Neumühlen in HH-Altona können Sie an beiden Veranstaltungstagen jeweils von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr unsere Kräne im Betrieb erleben. Der 30t Kran HHLA1 wird an beiden Tagen jeweils um 11.00 Uhr, um 13.00 Uhr und um 15.00 Uhr das Festmacherboot FIETE an Deck kranen.


 

Nach den Krandemonstrationen bieten wir Führungen zur Technik und Geschichte des Schwimmkrans an.

 

Dazwischen, jeweils um 12.00 Uhr, 14.00 Uhr und 16.00 Uhr, zeigt Hamburgs ältester Elektrokran das er immer noch seinen Dienst versehen kann. Er hebt dann ein Versetzboot aus dem Wasser und setzt es auf der Kaikante ab.  

Der Eintritt ist frei; wir haben eine Spendenbox auf dem Anleger.

 

Das vollständige Programm finden Sie unter:

 

www.tagederindustriekultur-hamburg.de

 

Zurück