Verein > Nachrichten

Neues Herz für alten Schlepper

30-03-2010 11:31 von Björn Nicolaisen

Historischer Dampfschlepper CLAUS D. soll bald wieder ordentlich Dampf machen

Der neue Kessel wird in den Schlepper eingehoben
Foto: Museumshafen Oevelgönne e.V.

Nach einer zweijährigen Auszeit gab es heute auf der Hamburger Norderwerft für die Mitglieder des Museumshafens Oevelgönne und die Liebhaber historischer Schiffe etwas zu feiern. Dem fast 100-jährigen Dampfschlepper Claus D. (Baujahr 1913) wurde ein neuer Kessel eingesetzt, den das Unternehmen „Uhlig Rohrbogen GmbH“ aus dem Harzer Langelsheim bei Goslar gebaut und gesponsert hat. Der TÜV hatte das Schiff stillgelegt, weil der Dampfkessel deformiert war und den technischen Anforderungen nicht mehr genügte. Kurz darauf hat der Hamburger Unternehmer Robert M. Eckelmann für den Claus D. eine Spendenaktion ins Leben gerufen.

 

Der Dampfschlepper fuhr lange Jahre für das Traditionsunternehmen Eckelmann und wurde vor 27 Jahren dem Museumshafen Oevelgönne überlassen. Insgesamt müssen 150.000 Euro aufgebracht werden, um die Gesamtkosten zu decken. Mit dem Einbau des neuen Kessels (> zur Fotogalerie) ist nun ein großer Schritt in die Zukunft des Hafenoldies getan, der ab Juli  auf der Elbe und im Hamburger Hafen wieder ordentlich Dampf machen soll. (Text: Frank Glittenberg, Eckelmann-Gruppe)

 

Weitere Informationen für Presse:

Museumshafen Oevelgönne e.V., Vereinsgeschäftsführer Bjørn Nicolaisen, Tel.: 0179-4566992 oder

Frank Glittenberg, Ecklemann-Gruppe, Tel.: 0171-1912401

Zurück