Verein > Nachrichten

Leuchtturm Pagenssand-Süd im Museumshafen erfolgreich eingeweiht

21-11-2015 15:35 von Björn Nicolaisen

Foto: Norbert Kück

Am Sonnabend, 21.11.2015 fand das Leuchtturmprojekt des Museumshafen Oevelgönne, das im April diesen Jahres auf der Elbinsel Pagensand seinen Anfang nahm, mit einer feierlichen Einweihungszeremonie seinen erfolgreichen Abschluss.

 

Pünktlich um 11:00 Uhr setzte der Museumsschwimmkran den Leuchtturm auf seinem endgültigen Sockel ab. Der Vereinsvorsitzende Andreas Schildhauer dankte allen Mitgliedern und Unterstützern für ihre großartige Arbeit und der Vorsitzende der Bezirksversammlung Altona, Frank Toussaint (SPD), übemittelte in seiner Ansprache die Grüße des Bezirks.


80 Jahre wies das kleine Orientierungsfeuer auf der Elbinsel den Schiffen ihren Weg, bis es am 13. April 2015 dort zum Morgenhochwasser seinen einsamen Dienst beendete und von den Vereinsitgliedern mit ihrem eigenen Museumschwimmkran KARL FRIEDRICH STEEN / HHLA I von seinem alten Fundament gehoben wurde. Der Leuchtturm sollte vom Wasser- und Schifffahrtsamt Hamburg ausgemustert und ersetzt werden.

Der alte Turm konnte durch glückliche Umstände an den Museumshafen Oevelgönne e.V. als technisches Denkmal übergeben werden. Dank großer Unterstützung der Werft Blohm + Voss wurde er von den Vereinsmitgliedern ehrenamtlich restauriert. Das Harburger Bauunternehmen HC HAGEMANN GmbH & Co. KG half entscheidend bei der pünktlichen Fertigstellung des neuen Fundamentsockels, das Großenteils aus Spenden der Mitgliederschaft, Anwohnern und Freunden finanziert wird.

Fortan wird der Leuchtturm am Zugang zum Museumshafen als markante Landmarke die Besucher begrüßen und vielleicht zu einem kleinen Wahrzeichen, nicht nur für den Verein sondern auch für Oevelgönne und Hamburg.

Am kommenden Montag, 23.11.2015 um 18:15 wird das NDR-Fernsehen ausführlich über den Umzug des Leuchtturms in den Museumshafen berichten:
ndr nordreportage

Zurück