Verein > Nachrichten

Deckssanierung an Bord der MALTZAHN

25-01-2019 12:12 von Anja Micheely

Traditionelles Handwerk: Das Werg (geteerter Hanf) wird mit Kalfathammer und -Eisen in die Decksnähte geschlagen und anschließend mit heißem Pech vergossen.

 

 

In diesem Winter liegt  unser Finkenwerder Hochseekutter PRÄSIDENT FREIHERR VON MALTZAHN mit Planen eingehaust an seinem Liegeplatz. Unter der Plane wird seit Anfang November wieder eifrig gefräst, gehämmert, gesägt, gebohrt und kalfatert: Das Deck muss neu abgedichtet werden. Um auch wirklich jede marode Decksnaht im Vorschiff erneuern zu können, mussten sämtliche Aufbauten (Einstiegsluke, Ankerspill, Netzwinde, Flüssiggasanlage…) abgebaut werden. Hier und da tauchen rotte Stellen auf, die von Bootsbauer Bernd Thal und seinem Team fachmännisch repariert werden können, einige Decksplanken sind allerdings „fällig“ und müssen komplett ersetzt werden. Ein guter Anfang war bereits nach sechs Wochen gemacht und nach der Weihnachts-Winterpause wird nun wieder auf Hochtouren gearbeitet. Wir hoffen, die Arbeiten bis zum Saisonstart abschließen zu können. Ein großer Dank an Bernd Thal und seine Mitarbeiter und an die Maltzahn-Crew, die bei ungemütlichem Hamburger Winterwetter viele, viele Stunden an Bord verbringen und mithelfen, wo es eben geht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück