Newsletter abonnieren

Bitte E-Mail-Adresse eintragen
Schiffe > Bergedorf

Fährschiff BERGEDORF

Als Museum erinnert die BERGEDORF an ein großes Neubauprogramm, welches von 1952 bis 1960 von der Hamburger Hafendampfschiffahrt AG (Hadag) durchgeführt wurde. 39 neue Fährschiffe fünf verschiedener Typen wurden gebaut.


Die Fähren wurden überwiegend für den Personenverkehr im Hamburger Hafen zu den Liegeplätzen der Seeschiffe und Werften eingesetzt. An Wochenenden, Feiertagen und außerhalb der Personenbeförderung wurden diese Schiffe auch im Ausflugsverkehr auf der Unterelbe eingesetzt. Mit ihrem für Eisfahrt verstärkten Schiffskörpern, haben die Fähren in den Wintermonaten im Liniendienst nebenbei das Eis im Hafen in Bewegung gehalten. Zwei starke Scheuerleisten diensten dem Schutz des Schiffes in dem relativ rauen Fährbetrieb mit An- und Ablegemanövern im Tidenstrom der Elbe.


Durch Verkauf oder auch Abwracken wurde die sog. „Typschiff“-Flotte sehr stark reduziert. Nach Verkauf finden sich heute aus diesem Programm Fährschiffe in Griechenland, Nigeria, Holland, Israel, Türkei, Portugal, und Sansibar, aber auch in Berlin oder als eleganten Wohnschiff in der Karibik.


Die BERGEDORF gehört dem größten Typ III an, hiervon wurden von 1953 bis 1960 14 Einheiten gebaut. Das Schiff wurde sowohl im Fährverkehr als auch im Unterelbedienst und für Sonderfahrten eingesetzt. Es war das letzte bei der Hadag in Fahrt befindliche Schiff vom Typ IIIb gewesen und wurde am 01.09.1997 vom neuen Eigner, der auf der Fähre ein Café einrichtete, für den Museumshafen Oevelgönne übernommen.

Technische Daten

Bauhjahr, Ort, Werft 1954/1955, Hamburg, H.C. Stülcken & Sohn
Schiffsgattung Fährschiff
Rumpf Länge 30,10 m
Rumpf Breite 7,50 m
Tiefgang 3,18 m
Baumaterial und Bauweise Stahl, Rundspant genietet
Gewicht 266 t
Hauptmaschine 380 PS, 500 UPM
Elektroantrieb 240 kW, 400 V Gleichstrom
Eigner privat

Kontakt zum Schiff:

E-Mail: museumshafencafe@web.de

Telefon: 040/39 73 83

 

> zur eigenen Website des Fährschiffs BERGEDORF